Social Media beim DOSB

Bei der Führungs Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
in Köln konnte ich ein Seminar absolvieren:

Bundesliga Spezial 2014: Fanbindung 2.0 – follow us!
moderiert von Sandra Werner.FA_Köln_Besch.

Am Vormittag legte Prof.Dr. Florian Riedmüller (Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg) theoretische Grundlagen bzw. Grundlagen der Kommunikation über Soziale Medien.
Der Mittag war zwei interessanten Praxisbeispielen vorbehalten:

Tobias Kaufmann, Leiter der Abteilung Medien und Kommunikation beim 1. FC Köln, stellte die Fanbindung bei seinem Club vor. FC CONNECT bringt dabei jedes Medium optimal zur Geltung bzw. vernetzt diese, so dass aus Interessenten aktive Fans werden können. Die Beispiele sind über das Internet nachprüfbar.

 

 

 

 

Jonathan Müller von der Marketingabteilung der Basketball BEKO BBL hatte eine eigene Zusammenstellung von Grundsätzen parat wie:
1. Setzt euch Ziele – die sich aus euren Unternehmenszielen ableiten / die messbar sind / die eine Lösung für die Bedürfnisse eurer Fans darstellen
2. Lernt von euren Fans – nehmt an der Konversation teil / bestärkt sie darin, euch feedback zu geben / wertet Daten quantitativ aus
3. Verzettelt euch nicht – welche personelle Ressourcen stehen zur Verfügung? / welche Ressourcen stehen Nicht zur Verfügung? / welche Lösungen beheben diese Engpässe? / bringt die Fans ins Spiel / erhöht den Stellenwert der Kommunikation intern
4. Habt einen Game Plan – definiert eure Formate / findet den richtigen Zeitpunkt / bereitet euch auf das Unerwartete vor / integriert eure Fans in die Contentproduktion

Die Umsetzung erfordert Flexibilität und Innovationsfähigkeit.
Ich bedanke mich bei der Akademie für die gelungene Fortbildung!

Anmerkung: Innovation bedeutet nicht nur dem Wortsinn nach Neuerung. Dabei geht es nicht nur um physische Dinge (Produkte), sondern es kann ein neues Geschäftsmodell, ein neues Verfahren sein oder es kann sich um eine neue Methode handeln. Innovativ denken heißt, neue Optionen überhaupt zu erkennen, das eigene ICH (und andere?) entwickeln zu wollen: schauen, zuhören, Fragen stellen, Antworten suchen, denken. Innovationsfähigkeit betrifft jedoch nicht nur das Denken, sondern fordert auch zum Handeln heraus. Aus dem Erkenntnisgewinn wird ein neu geschaffener Problem-Lösungs-Prozess. Ist das praktische Tun sozial und orientiert sich an Werten wie Gerechtigkeit ist der Bogen zur Nachhaltigkeit geschlagen.

 

Comments are closed.